Presse Website Österreich

  • GEMEINSAMER FAHRPLAN: DAS BESTE AUS DREI WELTEN FÜR EINE NEUE ZUKUNFT

    27. Januar 2022

    Die Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi erhöht das Tempo in Sachen Elektro- und vernetzte Mobilität. Dazu präsentierte die Allianz heute einen gemeinsamen Fahrplan bis 2030. In den nächsten fünf Jahren werden 23 Milliarden Euro in die Elektro-Offensive der Partner fließen.

  • DER NEUE AUSTRAL: MODULARER UND HOCHWERTIGER INNENRAUM

    26. Januar 2022

    Renault gibt einen ersten Einblick ins Interieur des neuen Austral. Das neue Modell vereint Großzügigkeit und Modularität. Das L-förmige openR Cockpit beinhaltet darüber hinaus eine der größten Display-Flächen im Segment.

  • HEINZ-JÜRGEN LÖW WIRD NEUER SVP LEICHTE NUTZFAHRZEUGE

    26. Januar 2022

    Heinz-Jürgen Löw wird im Februar neuer Senior Vice President Leichte Nutzfahrzeuge Renault. Mit der neuen Position im Renault Markenvorstand folgt Löw auf Mark Sutcliffe. Der 57-Jährige verfügt über jahrelange Erfahrung in der Lkw- und Nutzfahrzeugindustrie und wird direkt an Renault CEO Luca de Meo berichten.

  • RENAULT 5: DREI TEAMS GEHEN BEI DER RALLYE MONTE-CARLO HISTORIQUE AN DEN START

    26. Januar 2022

    Anlässlich des 50. Geburtstags des R5 nimmt Renault an der 24. Monte-Carlo Historique teil. Diese legendäre Rallye findet vom 27. Januar bis 2. Februar statt. Unter anderem gehen drei Renault 5-Teams an den Start.

  • DIGITALE KONFERENZ DER ALLIANZ RENAULT-NISSAN-MITSUBISHI

    25. Januar 2022

    Am 27. Januar 2022, 09.30 - 11.00 Uhr (MEZ), findet eine digitale Presse- und Analystenkonferenz der Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi statt.

  • VERKAUFSERGEBNISSE DER RENAULT GROUP IN ÖSTERREICH 2021: RENAULT GROUP VERKAUFT MEHR FAHRZEUGE IN ÖSTERREICH, DACIA DRITTSTÄRKSTE MARKE BEI PRIVATKUNDEN

    25. Januar 2022

    Die Renault Group steigert ihre Verkäufe in Österreich auf 24.626 Einheiten und profitiert von der zunehmenden Elektrifizierung des Fahrzeugmarktes. Rund 38 Prozent aller verkauften Renault Pkw fahren mittlerweile teil- oder vollelektrisch. Neben ZOE, Twingo E-Tech Electric und den E-Tech Hybridmodellen performt auch die E-Version des Kleintransporters Kangoo gewohnt stark – er ist 2021 erneut Marktführer unter den elektrischen Nutzfahrzeugen. Insgesamt belegt Renault bei den Nutzfahrzeugen den dritten Rang – ihr Absatz erhöht sich um 83,6 Prozent auf 6.366 Einheiten. Auch Dacia erreicht 2021 eine Podiumsplatzierung: das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis der Marke wird mit einem Rekord-Marktanteil und auf dem Privatkundenmarkt mit dem dritten Gesamtrang honoriert. Der Neue Sandero war die Nr. 1 unter den Verkäufen an Privatkunden aller Marken.

  • GUIDO HAAK NEUER EVP ADVANCED PRODUCTS & PLANNING DER RENAULT GROUP

    24. Januar 2022

    Guido Haak wird zum 1. Februar 2022 neuer Executive Vice President Advanced Products & Planning der Renault Group. Er wird Mitglied des Board of Management (BOM) und berichtet direkt an CEO Luca de Meo.

  • OPENR: WENN TOUCHSCREEN UND TECHNIK VERSCHMELZEN

    24. Januar 2022

    Der openR Bildschirm des neuen Megane E-Tech Electric markiert für Renault einen Meilenstein bei der On-Board-Technologie. Das großdimensionierte Display fügt sich nahtlos in die Linienführung des Cockpits ein und sorgt dafür, dass sich das Multimediasystem openR Link so einfach bedienen lässt wie ein Smartphone. Marc, Experience Design Director bei Renault, erläutert die neue digitale Welt von Renault.

  • 3D-SKIZZEN: REVOLUTION IM DESIGN

    18. Januar 2022

    Ob beim Film, bei Videospielen oder der Landschaftskartierung – 3D-Modellierung hat in den letzten Jahrzehnten große Fortschritte gemacht. Auch ein Auto wird heute, bevor es in Produktion geht, zuerst in einer 3D-Welt „geboren“. Dank immer modernerer digitaler Werkzeuge benötigen die Renault Designer inzwischen weder Bleistift noch Zeichenbrett für ihre Entwürfe. Chefdesigner Udo gibt einen Einblick in die Arbeitsmethoden der 3D-Zeichner bei Renault.

  • ALPINE WÄCHST INTERNATIONAL

    17. Januar 2022

    Alpine hat seine Verkäufe im Jahr 2021 kräftig gesteigert. Im vergangenen Jahr konnte die Sportwagenmarke weltweit 2.659 Fahrzeuge verkaufen, 74 Prozent mehr als im Jahr 2020. Im Heimatmarkt Frankreichs wuchs der Alpine Absatz um 117 Prozent.